Krafttraining ja oder nein?

Üben, Gestalten, Präsentieren, Akkorde, Theorie usw.

Krafttraining ja oder nein?

Beitragvon Egger » Do 22. Mär 2007, 13:19

Hallo...Ich möchte bis zum Sommer hin ein wenig Krafttraining mit Gewichten machen, so etwa ein- bis zweimal die Woche. Besonders im Oberam und Schulterbereich möchte ich zulegen. Schadet dies meinem Gitarrenspiel (außer das ich dadurch weniger übe :wink:)? Könnte mir vorstellen, dass man eventuell ein wenig die Feinmotorik verliert...
Equipment:

PRS SE Singlecut (Seymour Duncan JB-Set)
Marshall TSL 100 + 1960AV

Band:

Most Damage
Egger
 
Beiträge: 31
Registriert: Mi 09. Aug 2006, 17:06
Wohnort: Südtirol

Beitragvon Don_Mauzo » Do 22. Mär 2007, 13:35

Wenn du weiterhin schön übst passiert da garnichts, außer vielleicht gerissenen Saiten. Also immer schön vorsichtig. :lol:

Allerdings kann ein Muskelkater schon ein wenig hinderlich sein.

Gruß,
Don Mauzo
Don_Mauzo
 
Beiträge: 222
Registriert: Do 05. Jan 2006, 11:17
Wohnort: Reutlingen

Beitragvon eli » Do 22. Mär 2007, 13:38

Kann schon sein, wenn dann Deine Oberarme so dick wie die Oberschenkel werden, dann kannst den Arm nicht knicken und dann geht das mit der Gitarre nicht mehr. Da Du dann aber auch nichts mehr essen kannst, geschweige denn den Hintern abwischen, hast Du dann sicher ganz andere Probleme als fehlende Feinmotorik beim Gitarre spielen.

Mach Dir wegen so was keine Sorgen.

eli
eli
 
Beiträge: 161
Registriert: Fr 30. Sep 2005, 10:37
Wohnort: München

Beitragvon Nadeshda » Do 22. Mär 2007, 14:50

Nun ja, abwegig ist dies nicht unbedingt. Z. B. gibt es Sportarten die der geforderten Lockerheit im Handgelenk der Schlaghand entgegenarbeiten, wie z. B. Tennis (wo man ein sehr festes Hangelenk braucht) und Möglicherweise könnte auch Hanteltraining dazugehören. Ich denke aber es hält sich in Grenzen und hat einen geringen Effekt.
Die Hoffnung stirbt zuletzt.
Nadeshda
Moderatorin
 
Beiträge: 1930
Registriert: Do 18. Aug 2005, 10:49
Wohnort: Heidelberg

Beitragvon NicoB » Do 22. Mär 2007, 23:58

also ich mach jede woche 3 mal krafttraining 2 mal schwimmen und je nach verletzungsgrad breakdance (der name passt wirklich, vor allem bei anfängern) und die feinmotorik leidet nicht drunter, muskelkater kann stören, muss aber nicht. solange du dir nicht die Arme brichst ist das ein Problem :D
Lebe jeden Tag als wäre es Absicht.
NicoB
 
Beiträge: 289
Registriert: Mo 04. Sep 2006, 21:34

Beitragvon leider » Di 10. Apr 2007, 23:08

da kann man ja nicht mal lachen :? so ein schwachsinn....., krafttraining schadet nicht... :lol:
leider
 
Beiträge: 44
Registriert: So 11. Feb 2007, 21:29

Beitragvon Godfather » Di 10. Apr 2007, 23:12

durch das krafttraining sind die muskeln total erschöpt, wenn man richtig trainiert. 8)
vor allem beim 2stunden langen barre-akkord spielen wirds anstrengend, wenn man vorher schon seinen unterarm "fertig gemacht hat".

Und mit einer sehenscheidenentzündung ist nicht zu spaßen.
Zeigefinger wird ja beim barre am meisten angespannt.
Godfather
 
Beiträge: 1039
Registriert: Mo 30. Jan 2006, 19:22

Beitragvon leider » Di 10. Apr 2007, 23:14

sehnenscheidenentzündung hat nichts mit einem schwachen unterarm oder einer zu großen anstrengung zu tun :lol: :lol:

man kann auch einfach so sehnenscheidenentzündungbekommen :wink:

wenn man barre kann, dann wird man sie auch nach schwerem krafttraining können. :wink:
leider
 
Beiträge: 44
Registriert: So 11. Feb 2007, 21:29

Beitragvon NicoB » Di 10. Apr 2007, 23:30

quelle : http://de.wikipedia.org/wiki/Sehnensche ... e_Ursachen

Wikipedia hat geschrieben:Es gibt zahlreiche durch Überbeanspruchung der Handgelenke gekennzeichnete Aktivitäten, die langfristig ausgeübt zu einer Sehnenscheidenentzündung führen können:

* Ungeeignete Computertische, schlechte Mäuse und intensive Arbeit an Computer-Arbeitsplätzen. Daher kommt auch die Bezeichnung Mausarm.
* andere monotone Arbeiten (wie beispielsweise Hantel-Training)
* starke Belastung des Handgelenks in Freizeit- oder Hauptaktivitäten wie Klettern, Voltigieren, Bodenturnen, Radfahren, Badminton, Tischtennis, Gitarre, Bass, Schlagzeug, Geige und Klavier spielen, Tischfußball, Billard, Fliegenfischen, Bowling usw.

scheint wohl bei Kraftraining sowie beim Gitarrespielen öfter vorkommen. und es ist klar von einer Überbeanspruchung die rede.

Das mit der sehnenscheidenentzündung ist wirklich ein Risiko, vor allem wenn man beides kombiniert... es kommt wie so oft wohl auf die dosierung an!
Lebe jeden Tag als wäre es Absicht.
NicoB
 
Beiträge: 289
Registriert: Mo 04. Sep 2006, 21:34

Beitragvon leider » Di 10. Apr 2007, 23:53

die handgelenke werden beim krafttraining eigentlich nicht belastet. zumindest nicht so, dass es irgendwas schaden würde, wenn man die richtige technik anwendet....

es ist wohl tatsache dass es mehr auf die falsche belastung drauf an kommt.

"falsche fingerhaltung bei barre-griffen" usw.


naja ich finde solange man sowas nicht hat, brauch man sich keine gedanken zu machen. ich mach seit über einem jahr krafttraining und spiele auch e-gitarre und mir fehlte noch NIE was im handgelenk und ich wüßte nicht warum dass ich jetzt wegen eines möglichen wehwechens eins nicht ausführen oder besser dosieren sollte.....

scheiss die wand an, es kann alles mögliche passieren. :roll:
leider
 
Beiträge: 44
Registriert: So 11. Feb 2007, 21:29

Beitragvon Godfather » Di 10. Apr 2007, 23:54

ich weiß jetzt nicht mehr wer die frage gestellt hat, aber mein tipp an den threadersteller:

(nicht dass der jetzt angst bekommt)

Ein Problem wirds nur, wenn man die Beanspruchung zu schnell zu hoch schraubt. Wenn man aber erst mal klein anfängt: z.b. im krafttraining und barre nicht allzu lange spielt, haben die muskeln die möglichkeit sich anzupassen. wenn die anpassung erfolgt ist und dir barre-griffe nicht mehr schwer vorkommen, kannste wieder steigern.
Und dann nach diesen eingewöhnungsphasen wird nur noch dein hardcore- 8) krafttraining anstrengend sein und barre-griffe wirste nicht mal mehr spüren.

Mal zu mir:

Am Anfang hab ich Barre nicht länger als 10min ausgehalten.
Mittlerweile kommt es mir so vor, als würde ich beim barre meinen Zeigefinger nur "auflegen".
Bei dem glaub ich nicht, dass ich ne sehnenscheidenentzündung bekomme.
Also wie gesagt: Zuerst langsam anfangen, nicht zu schnell.
Dann gibts kein Problem.

PS. Barre hab ich ziemlich lange gebraucht :lol:
Godfather
 
Beiträge: 1039
Registriert: Mo 30. Jan 2006, 19:22

Beitragvon Godfather » Di 10. Apr 2007, 23:56

leider hat geschrieben:naja ich finde solange man sowas nicht hat, brauch man sich keine gedanken zu machen.
scheiss die wand an, es kann alles mögliche passieren. :roll:


zu satz 1: DANN IST ES ZU SPÄT
zu satz 2: wenn man es vermeiden kann? willlst das herausfordern.
Godfather
 
Beiträge: 1039
Registriert: Mo 30. Jan 2006, 19:22

Beitragvon leider » Mi 11. Apr 2007, 00:02

der threadersteller wollt eigentlich nur wissen ob die feinmotorik, dabei verloren geht. :lol:

@godfather du glaubst er ist anfänger? du glaubst er kann keine barre-griffe? weißt du um was es geht?

wenn einem das handgelenk nicht schmerzt, und man es übertreibt braucht man sich über sehnenscheidenentzündung keine gedanken machen...

was einem nicht umbringt macht einen härter
leider
 
Beiträge: 44
Registriert: So 11. Feb 2007, 21:29

Beitragvon leider » Mi 11. Apr 2007, 00:04

Godfather hat geschrieben:
leider hat geschrieben:naja ich finde solange man sowas nicht hat, brauch man sich keine gedanken zu machen.
scheiss die wand an, es kann alles mögliche passieren. :roll:


zu satz 1: DANN IST ES ZU SPÄT
zu satz 2: wenn man es vermeiden kann? willlst das herausfordern.


du könntest, internetsüchtig werden! willst das herausfordern? geh lieber wieder offline.
leider
 
Beiträge: 44
Registriert: So 11. Feb 2007, 21:29

Beitragvon Godfather » Mi 11. Apr 2007, 00:08

leider hat geschrieben:der threadersteller wollt eigentlich nur wissen ob die feinmotorik, dabei verloren geht. :lol:

@godfather du glaubst er ist anfänger? du glaubst er kann keine barre-griffe? weißt du um was es geht?

wenn einem das handgelenk nicht schmerzt, und man es übertreibt braucht man sich über sehnenscheidenentzündung keine gedanken machen...

was einem nicht umbringt macht einen härter


ganz genau dass hab ich gesagt und auch gemeint.
Les lieber meine Beiträge, anstatt sie zu wiederholen.
Godfather
 
Beiträge: 1039
Registriert: Mo 30. Jan 2006, 19:22

Nächste

Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast