Wer hat Erfahrung mit China plagiat Gitarren?

Fragen, die für alle Gitarrentypen zutreffen; spezielle Bauformen usw.

Wer hat Erfahrung mit China plagiat Gitarren?

Beitragvon Papa Don » Di 16. Feb 2016, 00:36

Mich begeistert für mein SoloSpiel die Martin 00-42SC John Mayer
guckst Du
https://www.martinguitar.com/guitars/cu ... ohn-mayer/
hörst Du
https://www.youtube.com/watch?v=DzcnsPAXcHw
https://www.youtube.com/watch?v=yql67F3rGZM

Das Plagiat:
http://de.aliexpress.com/item/2016-New- ... 07cf1f4220
obwohl sie mehr einer Martin 0-28VS bzw. einer 00-28VS ähnelt.
An dieser Gitarre zu dem Preis bin ich SEHR interessiert...

Bei YouTube gibt es Mengen an ErfahrungsBerichten über das ChinaPlagiat der Martin D-45, mit durchweg guten Kritiken.
https://www.youtube.com/watch?v=Rx7SFmLWJaw
https://www.youtube.com/watch?v=gswHt1AgS6E

Gibt es rechtlich/moralische Bedenken beim Kauf einer Gitarre die in China gefertigt wird und aussieht wie ein MarkenProdukt.

Eure Erfahrung mit einer oder mehreren dieser Gitarren ist mir wichtig.
Peter aus der MukerBude
Benutzeravatar
Papa Don
 
Beiträge: 508
Registriert: Di 06. Mai 2008, 19:49
Wohnort: Planet Erde, nördliche Hemisphäre, ihr nennt es CGN

Re: Wer hat Erfahrung mit China plagiat Gitarren?

Beitragvon BB » Do 03. Mär 2016, 16:49

Hi PapaDon,

ist die Gitarre tatsächlich eine 1:1 Kopie der Martin?

Nur über Bilder ist das schlecht zu beurteilen. Meine Befürhtung würde eher in die Richtung gehen: Die Kopie schaut zwar ähnlich aus, wenn ich sie aber in die Hand nehme, fühlt sich nicht so toll an und klingt auch nicht so.

Desweiteren ist zu klären, ob es sich um ein geschütztes Gitarrenmodell handelt bzw. ob einzelne Teile der Gitarre irgendeinem Copyright unterliegen. Ich erinnere z.B. an die Abmahnungen von Fender wegen Stratkopien von einigen Jahren. HIer bestand der Schutz nur für die Kopfform. Eine kleine Änderung durch den jeweiligen Hersteller und alles war wieder im grünen Bereich.

Das Bestellen direkt aus China ist mit einem Risiko verbunden. Denn was, wenn ein Transportschaden vorliegt, dir die Gitarre nicht gefällt usw.?

Vieles, was wir heutzutage benutzen, wird in China gefertigt. Die moralischen Bedenken, die du anklingen lässt, hätte ich nur im Hinblick auf eine Fälschung, also einen Verstoß gegen Copyrights.

Gruß
Bernd
Benutzeravatar
BB
Bernd Brümmer
 
Beiträge: 1359
Registriert: Mi 22. Sep 2004, 09:04

Re: Wer hat Erfahrung mit China plagiat Gitarren?

Beitragvon Papa Don » Fr 18. Mär 2016, 22:01

Die inneren Werte werden wohl nicht 1:1 dem Original entsprechen, die äußeren darum um so mehr, was den Zoll vermutlich auf den Plan rufen wird.
Bei soviel Unwägbarkeiten lass ich besser die Finger davon, obwohl es mich schon juckt, besonders wenn man bedenkt das China bereits über 80% aller Tonhölzer weltweit aufgekauft hat. Tendenz steigend. Dem zu Folge kann davon ausgegangen werden, dass sich die chinesische InstrumentenBauKunst entsprechende verbessert.
Ein renomierter GeigenBauer the violin project schreibt darüber.
Die erwähnte Gitarre ist klanglich wahrscheinlich wesentlich besser als ihr Preis!?
Peter aus der MukerBude
Benutzeravatar
Papa Don
 
Beiträge: 508
Registriert: Di 06. Mai 2008, 19:49
Wohnort: Planet Erde, nördliche Hemisphäre, ihr nennt es CGN

Re: Wer hat Erfahrung mit China plagiat Gitarren?

Beitragvon BB » Di 29. Mär 2016, 08:33

Vermutlich
Benutzeravatar
BB
Bernd Brümmer
 
Beiträge: 1359
Registriert: Mi 22. Sep 2004, 09:04

Re: Wer hat Erfahrung mit China plagiat Gitarren?

Beitragvon Andreas Fischer » Di 05. Jul 2016, 17:01

Man kann sich diese Gitarren ja auch "anders" bauen lassen.
Z.b. Nicht "Martin" oder "Fender" oder "Gibson" auf der Kopfplatte sondern den eigenen Namen oder was auch immer.
Auch was Hölzer, Farben, Finish, usw angeht kann aurf Wunsch vom Original abweichen.

Es gibt Youtuber die sich ausschliesslich damit beschäftigen und für einen wirklich guten Preis wirklich gute Gitarren haben bauen lassen.
Einer der bekanntesten steht neuerdings sehr auf Harley Benton ;-)

Ja auch die Hausmarken der grossen Musikgeschäfte wie zb "Harley Benton" bieten für "kleines Geld" oft "grosses".
Die "teuren" Harleys werden immer wieder gut bewertet in diverses Tests, die günstigen habe ich selbst und mit etwas eigener Optimierung (Einstellung) bekam ich da was ordentliches für mein Geld.

Gitarrenkopie auis China? ich würde es machen aber keine 1:1 kopie (fake) sondern mit dem "eigenen touch" versehen.
Andreas Fischer
Versuche seit Herbst 2012 nach 30 Jahren zum zweiten mal Gitarre spielen zu lernen
Lerne ausserdem auch; Penny Whistle, Melodica, Piano, Dulcimer, und Ukulele.

Meine Instrumente - Mein WeBLog - My (Your/Our) Music Community Net
Benutzeravatar
Andreas Fischer
 
Beiträge: 6
Registriert: So 11. Okt 2015, 15:57
Wohnort: Erkrath bei Düsseldorf

Re: Wer hat Erfahrung mit China plagiat Gitarren?

Beitragvon Papa Don » Di 11. Okt 2016, 23:43

@Andreas,
ja, das trifft den Nagel...
Was fehlt sind konkrete Adressen von chinesischen Manufakturen.
Und schon sind meine Vorstellungen von Gitarre auf dem Weg dort hin.
Peter aus der MukerBude
Benutzeravatar
Papa Don
 
Beiträge: 508
Registriert: Di 06. Mai 2008, 19:49
Wohnort: Planet Erde, nördliche Hemisphäre, ihr nennt es CGN


Zurück zu Gitarre allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast